Sie sind hier: Informationen » Streckenhinweise

Streckenhinweise

Die Laufstrecke verläuft grundsätzlich original Rennsteig. Geringfügige Abweichungen werden nachfolgend im Text zu den einzelnen Streckenabschnitte aufgeführt.
Als Markierung gilt das weiße „R“. An markanten Stellen erfolgt eine zusätzliche Markierung mit gelben Schildern mit Staffellauf-Logo.

Die detaillierte Streckenbeschreibung findet Ihr unter dem Punkt Streckenkarten!

Die Streckenführung ist in Blankenstein aufgrund von Bauarbeiten leicht verändert. Hier bitte den Markierungen folgen. Der Wechselpunkt 3 in Neuhaus ist neu am Rennsteighaus (Sportplatz Igelshieb). Eingabe für das Navigationsgerät: Kreuzung Sonneberger Straße / Bahnweg. Demzufolge ist die Etappe 3 etwas kürzer und die Etappe 4 etwas länger.

Streckenmarkierung: Der Lauf verläuft hauptsächlich auf dem Rennsteig, welcher mit einem weißen ‚R‘ gekennzeichnet ist. Abweichungen sind den Beschreibungen der einzelnen Streckenabschnitte und den Karten zu entnehmen. An Schlüsselstellen werden zusätzlich  gelbe Schildern mit Staffellauf-Logo angebracht.

Achtung: Die Kennzeichnung des Rennsteiges kann schnell mit der Markierung des Rad-Rennsteiges verwechselt werden, da diese sehr auffällig ist!

Zeitnahme: Die elektronische Zeitnahme erfolgt an den Wechselstellen und an 2 Kontrollpunkten durch die Firma SPORTident. Dafür erhält jedes Team einen Transponder, welcher von den Läufern/innen vom Start zum Ziel getragen werden muss. Am Start muss der Transponder an einem vorgesehenen Stand aktiviert werden. Die Übergabe des Transponders erfolgt nach der Zeitnahme in den Wechselbereichen.

            Transponderausgabe: Die Transponder können am

·         Freitag, den 23.06.17 von 18:00–21:00 Uhr im Startbereich/Blankenstein oder

·         Samstag, den 24.06.17 ab 4:30 Uhr am Start abgeholt werden.

Tradition: Traditionsgemäß sollte jedes Team einen Stein aus der Selbitz mitführen und diesen nach Zeitnahme im Ziel in die Werra werfen.

Disqualifikation: Unter folgenden Bedingungen kann der Ausschluss vom Lauf vorgenommen werden:

·         Der Wechsel erfolgt außerhalb der vorgesehenen Wechselzonen

·         Der Läufer verwenden andere Fortbewegungsmittel (z.B. Fahrrad)

·         Der Transponder befindet sich zur Zeitnahme und Kontrolle nicht am Läufer

·         Ein Sportler läuft mehr als einen Streckenabschnitt

Begleitfahrzeuge und Parkmöglichkeiten: Aktuelle Hinweise zu Verkehr und Straßensperrungen sind unmittelbar vor dem Lauf unserer Website unter Information > Verkehr zu entnehmen.

Zielversorgung:

·         Kaffee und Kuchen (ab 15:30 Uhr)

·         Bratwurst (ab 17:00 Uhr)

·         Zielparty (19:00 Uhr). Hierfür gibt es für jeden Teilnehmer einen Essenbon.

·         Siegerehrung gegen 20:00 Uhr (Plätze 1-3 in den Kategorien)

Ø  Duschmöglichkeiten sind vorhanden.

Ø  Zelten ist im Bereich des Bootshauses (etwa 200m Flussaufwärts) möglich. Bitte keine Zelte im Bereich der Gaststätte „Tor zum Rennsteig“ aufstellen.

Streckenverlauf

Etappe 1: Blankenstein – Grumbach  ÄNDERUNG WEGEN STRAßENBAU IN BLANKENSTEIN!!!

Start an der Selbitzbrücke – markierte Strecke bis zum Ortsrand – Der Straße folgen – ca. 1km vor Schlegel auf einen Wiesenpfad abbiegen – Am Ortsende dem originalen Rennsteig folgen – Kulmberg umlaufen – Ab Rodacherbrunn entlang des Rennsteigs zur Wechselzone am Ortsrand Grumbach.

Etappe 2: Grumbach – Wanderhütte an der Schildwiese

Nach dem Wechsel dem Rennsteig folgen( nicht Straße)  – Ortsausgang Brennersgrün (Richtung Lehesten) links in den Wald – Den Grenz-Plattenweg nahe der neuen Schutzhütte überqueren (Markierung beachten!) – am Waldrand (am Kurfürstenstein) rechts abbiegen – Ortsausgang Steinbach dem Weg links der Frankenwaldhochstraße (Ri. Tettau) folgen – Bei Gabelung am Ende der Frankenwalhochstraße rechts auf Rennsteig 200m Ri. Spechtsbrunn laufen – Wechsel

Etappe 3: Wanderhütte an der Schildwiese – Neuhaus/Rennsteighaus   NEUER WECHSEL!!!

Nach 500m links in Waldweg abbiegen in Ri. Spechtsbrunn abbiegen (Rennsteigmarkierung beachten!) – Am Gasthaus „Am Rennsteig“ in Spechtsbrunn in der Rechtskurve der Straße dem geradeaus ansteigenden Weg (weißes ‚R‘ u. Wegweiser beachten) folgen –Am Berggasthofes Brand vorbei – Nach 1km links in Ri. Laubeshütte abbiegen – Nach 1,5km an der Schutzhütte (Laubeshütte) dem Rennsteig nach rechts folgen – Beim Ehrenmal Thüringer Wintersportverband geht es über die Straße (Ernstthal – Pieschen) – nach 2,5km durch den Wald nach Ernstthal – in Ernstthal wird Straße gelaufen – Ab Ortsausgang/Bahnübergang links der Hauptstraße auf den Panoramaweg  bis zum neuen Wechsel am Rennsteighaus (Sportplatz Igelshieb) – Wechsel

Etappe 4: Neuhaus/Rennsteighaus – Masserberg

Dem Panoramaweg über die Wetterwarte vorbei am Wasserturm folgen und auf Höhe Rennsteigbaude/Waldbad Bernhardsthal die B281 queren – anschließend wieder Original-Rennsteig –   nach Sandwieschen – Dort dem Rennsteig folgen – Zwischen Friedrichshöhe und Eisfelder Ausspanne dem weißen ‚R‘ folgen – Nach Friedrichshöhe geradeaus laufen (nicht rechts abbiegen) – Wechsel auf dem Waldsportplatz Masserberg (Ausschilderung folgen) – Wechsel

Etappe 5: Masserberg – Allzunah

Die Kreuzung in Kahlert wird überquert – Der Straße und dann dem parallel führenden Wiesenweg (nicht Straße) bis Neustadt folgen – Auf dem Rennsteig zum Großen Dreiherrenstein – Anschließend zum Parkplatz Allzunah (alles Original-Rennsteig) – Wechsel

Etappe 6: Allzunah – Grenzadler/Oberhof

Bis Ortsausgang auf/neben der Straße laufen – Nach links in den Wald abbiegen – Achtung: Nicht dem Bahndamm, sondern dem Rennsteig folgen! – Von Schmücke bis Grenzadler Rennsteig (nicht Straße) laufen – Am Rondell Fußgängerbrücke nutzen (alles Original-Rennsteig) – Wechsel

Etappe 7: Grenzadler/Oberhof – Nesselberg

Es wird entlang des originalen Rennsteigs gelaufen.

Etappe 8: Nesselberg – Grenzwiese/Kleiner Inselberg

Nach Heuberghaus dem gelben Weg zur Grenzwiese folgen – Strecke läuft nicht über den Großen Jagdberg und den Trockenberg – Wechsel vor dem Parkplatz Kleiner Inselberg.

Etappe 9: Grenzwiese/Kleiner Inselberg – Hohe Sonne

Asphaltweg zum Gipfel des Inselberges – Dem Rennsteig bis zur Hohen Sonne folgen – Wechselzone ca. 500m davor.

Etappe 10: Hohe Sonne – Hörschel

Vor dem Vachaer Stein läuft die Strecke über den Ruppertskopf – Beim Großen Eichelberg gerade aus – nicht der Rennsteig-Radmarkierung folgen!